Helfen Sie helfen!

Unterstützen Sie unsere
Arbeit mit Ihrer Spende!
Hier erfahren Sie mehr

 

(0231) 20 64 580
Gutenbergstraße 24
44139 Dortmund

 

Spendenkonto
001 054 007
BLZ 440 501 99
(Sparkasse Dortmund)
IBAN: DE66440501990001054007
BIC: DORTDE33

Online
spenden

Geschichte

2012 – 25 Jahre Kinderschutz-Zentrum Dortmund

Im Jahr 2012 feierte das Kinderschutz-Zentrum Dortmund sein 25-jähriges Bestehen. Seit unserer Gründung sind wir in 4.037 Fällen aktiv geworden und haben helfend eingegriffen, beraten und zur Seite gestanden.

2011 – Startschuss für Taffy, den brüllenden Löwen

Das Projekt „Taffy- ich kann brüllen wie ein Löwe“ ging im Januar 2011 an den Start. Das Projekt gegen sexuelle Gewalt für Vorschulkinder ermöglicht es, sehr früh und kindgerecht mit der Prävention anzusetzen. Es findet großen Anklang: Allein bis zu den Sommerferien 2011 war Taffy bereits bei insgesamt 67 Einrichtungen mit 115 Gruppen aktiv.

2004 – Umzug in die Gutenbergstraße

Anstelle eines anfänglich kleinen Raums steht uns heute unser Haus in der Dortmunder Gutenbergstraße zur Verfügung. Es bietet uns seit dem 1. Oktober 2004 die passende Umgebung z.B. für Therapien für Kinder, vertrauliche Gespräche mit Jugendlichen oder die Beratung und Fortbildung Erwachsener.

1999 – Mitglied in der Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutz-Zentren e.V.

Seit Juni 1999 gehört unsere Einrichtung zu den 26 Kinderschutz-Zentren Deutschlands. Wir sind Teil des weitgespannten Netzwerks der Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutz-Zentren e.V.

1987 – Gründung des Kinderschutz-Zentrums als „Ärztliche Beratungsstelle“

Am 25. März 1987 gründet sich die Ärztliche Beratungsstelle gegen Vernachlässigung und Misshandlung von Kindern e.V. – Träger des Kinderschutz-Zentrums – auf Initiative von Dortmunder Kinderärzten und engagierten Bürgern unter dem Vorsitz von Dr. Hans Würtenberger.