Helfen Sie helfen!

Unterstützen Sie unsere
Arbeit mit Ihrer Spende!
Hier erfahren Sie mehr

 

(0231) 20 64 580
Gutenbergstraße 24
44139 Dortmund

 

Spendenkonto
001 054 007
BLZ 440 501 99
(Sparkasse Dortmund)
IBAN: DE66440501990001054007
BIC: DORTDE33

Was bisher geschah

Seit mehr als 25 Jahren ist das Kinderschutz-Zentrum Dortmund mit seinem Träger, der Ärztlichen Beratungsstelle, nun schon als helfende Institution für Kinder, Jugendliche und Familien im Einsatz. Am 25. März 1987 gründete sich auf Initiative der Dortmunder Kinderärzte und engagierter Bürger unter dem Vorsitz von Dr. Hans Würtenberger die Ärztliche Beratungsstelle gegen Vernachlässigung und Misshandlung von Kindern e.V., um misshandelten Kindern auf unbürokratischem Weg zu helfen.

In 25 Jahren ist das Kinderschutz-Zentrum in 4.037 Fällen aktiv geworden und hat helfend eingegriffen, beraten und zur Seite gestanden.

Anstelle des anfänglich kleinen Raums ist heute „das blaue Haus“ getreten, das in der Dortmunder Gutenbergstraße für Säuglinge ebenso die passende Umgebung bietet wie z.B. für Maltherapien von Schulkindern, vertrauliche Gespräche mit Jugendlichen oder die Beratung und Fortbildung Erwachsener.

Zu den Schwerpunktthemen sexuelle Gewalt, Vernachlässigung sowie seelische und körperliche Misshandlung sind weitere Bereiche hinzugekommen. Dazu gehören vor allem auch vorbeugende Maßnahmen wie Säuglings- und Kleinkindersprechstunden sowie mehrtägige Kurse.

Seit Juni 1999 gehört die Einrichtung zu den 26 Kinderschutz-Zentren Deutschlands und ist damit Teil eines weitgespannten Netzwerks. Das Kinderschutz-Zentrum Dortmund hat sich als feste Anlaufstelle für Kinder, Jugendliche und Familien etabliert.